Text Size

Frühe Operation nach Kreuzbandriss zahlt sich langfristig aus

31. Mai 2016, Med-News

Soll man nach einem Riss des vorderen Kreuzbandes operieren oder konservativ behandeln? Nach den Ergebnissen einer aktuellen US-amerikanischen Kohortenstudie entwickeln Patienten langfristig weniger Komplikationen, wenn sie möglichst rasch unters Messer kommen und das gerissene Kreuzband rekonstruiert wird.

In die retrospektive Untersuchung wurden 964 Patienten mit gerissenen und 964 gematchte Kontrollpersonen mit intakten vorderen Kreuzbändern einbezogen. Die Teilnehmer waren im Mittel 28 Jahre alt. Bei 509 Patienten wurde das gerissene Kreuzband relativ früh nach der Verletzung operativ rekonstruiert, bei 91 erst verzögert nach mehr als einem Jahr.

Nach einer Nachbeobachtungszeit von knapp 14 Jahren zogen die Forscher Bilanz: 37,4% der nicht operierten und 8,2% der operierten Patienten hatten in diesem Zeitraum einen sekundären Meniskusschaden entwickelt. Nach Einbeziehung von Einflussfaktoren wie Alter, Geschlecht und initialem Meniskusschaden war das Risiko für eine Schädigung des Meniskus bei Verzicht auf die operative Rekonstruktion damit um den Faktor 5,4 erhöht. Eine symptomatische Arthrose entwickelten 31,6% der konservativ behandelten und 8,5% der operierten Patienten (HR 6,0). 6,9% der nicht operierten Pateinten benötigten einen endoprothetischen Kniegelenksersatz – dagegen nur 0,5% der operierten (HR 16,7).

Auch der Zeitpunkt der Operation spielte eine Rolle. Patienten, die erst nach mehr als einem Jahr operiert wurden, entwickelten deutlich häufiger einen sekundären Meniskusschaden (19,8 vs. 6,1%) und eine Gonarthrose (22 vs. 4,5%). Auch die frühe Operation konnte aber Langzeitschäden nicht gänzlich verhindern. So war das Risiko für eine spätere Arthrose im Vergleich zu den Kontrollpersonen ohne Kreuzbandriss immer noch um den Faktor 4,9 erhöht (4,5 vs. 1,2%). Als Risikofaktoren für eine spätere Arthrose nach Kreuzbandriss erwiesen sich ein Alter von über 21 Jahren zum Zeitpunkt der Verletzung, bestehende Knorpelschäden und mediale oder laterale Meniskusrisse.

Quellen des Artikels:

1.     Thomas L. Sanders et al; Is Anterior Cruciate Ligament Reconstruction Effective in Preventing Secondary Meniscal Tears and Osteoarthritis?
Am J Sports Med (2016); doi: 10.1177/0363546516634325

2.     Kreuzbandriss - Frühe Op zahlt sich aus!
ÄrzteZeitung

Suche:

Letzte News:

  • Starttermine der kommenden Staffel Präventionskurse ab April 2019

    Hier die neuen Starttermine der kommenden Staffel Präventionskurse ab April

    Weiter
  • Dr. Pedraza seit 01.01.2019 in der Sportklinik

    Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie mit kolumbianischen Wurzeln ist

    Weiter
  • „Kreuzbandriss - Diskussion um sinnvolle Behandlung beendet – Operation ist Gold-Standard“

    Im Rahmen einer systematischen Literaturanalyse konnten die Autoren um PD

    Weiter
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4

Wer ist online ?

Aktuell sind 47 Gäste und keine Mitglieder online